Dominique Koch. Moving Knots Across Strings

Press kit

Für den Palazzo Reali hat die Gewinnerin des Bally Artist Award 2022 Dominique Koch eine multimediale Installation aus Klängen, Skulpturen aus Glas und hybriden Objekten geschaffen.
Die Ausstellung der Künstlerin, die dort vom 10. September bis zum 2. Oktober zu sehen sein wird, ist Teil des von der Bally Foundation in Zusammenarbeit mit dem Museo d’arte della Svizzera italiana, Lugano gestifteten Preises, der das Ziel verfolgt, die Kunst- und Kreativszene im Tessin und in der Schweiz zu fördern.
Die von Koch für die Ausstellungsräume des MASI Lugano entwickelte Installation versetzt das Publikum in eine imaginäre Dimension, ein „Ökosystem im Dialog“, in dem sich der Mensch mit Natur und Technologie in Verbindung setzen kann. In den Arbeiten wird Kochs interdisziplinärer Ansatz deutlich, der oft die Nähe zu wissenschaftlichen Forschungsbereichen sucht. Mit speziellen Tonaufnahmen macht die Künstlerin akustische Schwingungen aus der Natur hörbar, die vom menschlichen Ohr sonst nicht wahrgenommen werden und transformiert diese sogar in physische Objekte.