Marcel Broodthaers – Industrielle Gedichte

Press kit

Marcel Broodthaers (Saint-Gilles, 1924 – Köln, 1976) gehört zu den vielschichtigsten und vielseitigsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Als einer der bedeutendsten Vertreter konzeptueller Kunst untersuchte er mit den Augen eines Künstlers, dem Geist eines Dichters und dem Blick eines Soziologen nicht nur das Verhältnis zwischen Kunst, Sprache und Kommunikation, sondern auch die Mechanismen, einschliesslich der ökonomischen, die sich um Museen und Kunst drehen. Das MASI Lugano widmet diesem Meister des 20. Jahrhunderts „Marcel Broodthaers – Industrielle Gedichte”.

Die von Dirk Snauwaert und Charlotte Friling kuratierte Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit WIELS, Brüssel organisiert. Die Präsentation im MASI Lugano kuratierte Francesca Benini in Zusammenarbeit mit Maria Gilissen Broodthaers, Marie-Puck Broodthaers und Succession Marcel Broodthaers.